Breaking news

16.05.2014 00:00

Junge Schützen sichern sich Titel

Bärnau. Über mangelndes Interesse bei den Wettbewerben brauchen sich die "Tell-Schützen" nicht zu beklagen. Beim Königsschießen waren 34 Mitglieder am Start, sieben davon Jungschützen. Die Titel gewannen Roman Kraus und Carmen Härtl (Jugend).

Weiterlesen …

23.07.2013 06:52

Würdige Vertreter des Stiftlandgaus

Mähring. (wg) Einer der Höhepunkte im Rahmen des 50-jährigen Vereinsjubiläums des SV "Linda" war die Gaukönigsproklamation beim "Bayerischen Abend" im Festzelt. Gauschützenkönige wurden Nina Haubner (LG Jugend) und Peter Ulrich (LP Jugend), Tanja Jahn (LP Damenklasse), Hubert Greil (LP Schützen), Markus Peterhans (LG Schützen) sowie Kristin Bauer (LG Damen). Bezirkskönig Luftpistole ist Peter Ulrich vom Schützenverein "Tell" Bärnau.

Weiterlesen …

Did you lose your password?

1955 Gauschießen in Bärnau - Ein großes Ereignis in der Vereinsgeschichte

In der Ausgabe des  Neuen Tages  vom 11. Dezember 1954 ist im Bericht über die außerordentliche Gauversammlung folgendes zu lesen:

Wie oben niedergeschrieben, kam es im Jahre 1954 zu Meinungsverschiedenheiten zwischen mehreren Vereinen im Stiftland-Grenzgau 111. In der außerordentlichen Gaugeneralversammlung konnten, neben den Vereinen aus Plößberg, Wildenau und Schönficht, die in den Gau eintreten wollten, die Bärnauer Schützen durch Ihren spontanen Vorschlag das nächste Gauschießen 1955 auszutragen, dafür sorgen, daß die Streitigkeiten beigelegt wurden.

In der folgenden Versammlung der „Tellschützen“, stimmten die Mitglieder zu und entschlossen sich mit dem V. Gauschießen auch ein großes 55-jähriges Jubiläumsschießen durchzuführen. Diese Zusage bedeutete für die junge Gesellschaft einen sehr hohen Vorbereitungsaufwand.

Viel Arbeit mußte in und um die Schützenhalle geleistet werden, damit die Schießanlagen wieder den Anforderungen der damaligen Zeit entsprochen haben. Die vielen Arbeitsstunden  und Tätigkeiten der einzelnen Personen sind sehr schön im Protokollbuch von Schriftführer Riedel nachzulesen. Die Schützenhalle wurde mit 12 Luftgewehr und zwei 50m Kleinkaliberständen ausgerüstet. Von allen Seiten erhielten die Bärnauer Schützen viel Lob für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung der Schießveranstaltungen zum Jubiläums- und
Gausschießen. 

tl_files/tell/2012/Chronik/23_Gauschiessen.jpg


Niederschrift über das Jubiläums- und Gauschießen

Das 55-jährige Jubiläumsschießen, verbunden mit dem Gauschießen, erwies sich als ein starker Anziehungspunkt für die Schützenbrüder und -schwestern aus Nah und Fern. Nicht nur aus dem Stiftlandgau und der übrigen Oberpfalz waren Schützen herbeigeströmt, sondern auch aus Oberfranken kamen sie an die Stände nach Bärnau.

Im Ganzen wurden 310 Schützen gezählt, eine Zahl, auf die die Bärnauer  Schützen heute noch stolz sind. Diese Freude kam auch in den An¬sprachen bei der Siegerehrung und Preisverteilung am Sonntag, den 12.Juni 1955 abends, im Höpfl-Saal, zum Ausdruck. Der 1. Vorstand Alois Meißner sprach den Willkommensgruß, bei dem er besonders Ehrenprotektor Landrat Franz Sproß, Protektor und 1. Bürgermeister Max Forster und 1. Gauschützenmeister Georg Stiegler herzlich willkommen hieß. Sein Dank galt auch allen Teilnehmern für die aufrechterhaltene Verbundenheit und Treue.

Gauschützenmeister Stiegler sprach der Schützengesellschaft "Tell" 1900 e. V. seinen Dank für die Übernahme des Gauschießens aus; den Funktionen dankte er für die mustergültige Durchführung. Auch im Namen des Gaues und den Spendern der ungefähr 200 schönen und wertvollen Ehrengaben dankte er für ihren Opfersinn. Landrat Franz Sproß hob in seinen Dankesworten die besonders erwiesene erstmalige Ehre der Übernahme des Ehrenprotektorats hervor. 1. Bür¬germeister Max Forster als Protektor, gab seine Freude und Genugtuung für die Stadt Bärnau kund, weil das V. Gauschießen der Schützengesellschaft "Tell" zugefallen ist und die "Tell"-Schützen die Tradition besonders aktiv fortsetzen und keine Mühe und Opfer scheuen. Abschließend gab er der Hoff¬nung Ausdruck, daß alle Teilnehmer das Schießen und das Grenzstädtchen Bärnau in froher Erinnerung behalten mögen.

Dann nahm 1. Gauschützenmeister Stiegler die Ehrung der Jubilare vor. Den ersten Vorstand Alois Meißner zeichnete er für besondere Verdienste, mit dem silbernen Ehrenzeichen des BSSB aus.
Die goldene Ehrennadel des BSSB mit Ehrenurkunde für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Johann Zölch und Ambros Rösch.

Die silberne Ehrennadel des BSSB mit Ehrenurkunde für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Alois Meißner und Hans Schmidkonz, für 25-jährige Mitgliedschaft  Josef Bauer, Max Forster, Hans Forster, Hans Fiederer, Joseph Fischer, August Gleißner, August Höpfl, Karl Rösch, Josef Seidl, Anton Standfest, Franz Standfest, Michael Hunger und Wenzel Zwerenz.